YogaExpo logo

Sunny Freeman

Sunny Freeman ist 34, seit bald 9 Jahren Vegan, Mutter und beruflich aus der Bio-Veganen Ern├Ąhrungsbranche.
Sie ist auf einem Bio-Selbstversorger Hof sehr urspr├╝nglich mit einem tiefen Bezug zur Wildnahrung, mit Quellwasser und ohne Superm├Ąrkte aufgewachsen.

Im Veganz-Altona ist Sunny vegane Kochkursleiterin.
www.facebook.com/VEGANZhamburg/events?key=events

Sunny ist ausgebildete Ern├Ąhrungsberaterin und seit Jahren Vegan-Ern├Ąhrungscoach f├╝r Firmen- und Privatkunden.
Die Yoger-Lehrer Ausbildung von Ulrich Schuchart bei
www.innerflowyoga.de wird von Sunny begleitet und gecoacht.

Zum Vortrag:

Einleitend eine Ern├Ąhrungsberatung.
Viele Fragen bestehen, wenn man sich mit der veganen Lebensweise auseinandersetzt.
-Was braucht der K├Ârper wirklich?
-Was darf, was kann, was muss ich beachten?
-Wie funktioniert unser K├Ârper? Die Verdauung? Der Kreislauf?

Diese Fragen und noch viel mehr k├Ânnen im Vortrag gestellt werden..

Einfach und anschaulich erkl├Ąrt sie den Einstieg. Aber auch f├╝r Veganer sind Ihre Workshops wirklich empfehlenswert!

In Ihren Kochkursen bei Veganz-Altona vermittelt Sie spielerisch ein riesen Wissen und ein sicheres Gef├╝hl einer leichten Form der Ern├Ąhrung.

Einige vegane Gerichte, die den Vortrag begleiten:

– Gr├╝ner Smoothie- schnell und lecker!
– Chia-Pudding to go!
– Nussmilch, selbst gemacht
– leichte Mousse au Chocolat
– falscher Eiersalat aus K├╝rbuis, Tofu und Kala-Namak….

hier auch zwei Rezepte aus den Kochkursen:

Gr├╝ner Smoothie
500 ml reines Wasser (f├╝r mehr Energie Orangensaft)
2 reife Bananan, (gern gest├╝ckelt gefroren)
2-3 Medjoul-Datteln
1 Hand voll frischen Spinat
1 Orange

(leckeres Basis-Rezept, dass drurch mehr Bananen, WIldkr├Ąuter, Gr├╝nkohl, Gerstengraspulver, Spirulinapulver, Ananas, TK-Beeren, usw. in unendlich viele Variationen umgewandelt werden kann..)
Zubereitung:. Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und fein p├╝rrieren

falscher Eiersalat (mit Kala Namak)
Kala Namak ist eine Salzspezialit├Ąt. Die schwefelhaltigen Samen eines indischen Baumes werden mit einem Natursalz verkocht. Hierbei ├╝bernimmt das Salz den spezifischen Geschmack der Samen, der irref├╝hrend an ‘Eier’ erinnert.
200g Hokkaido-K├╝rbis, weich gekocht
200g Naurtofu (bevorzugtTajfun), fein gew├╝rfelt
1 Zwiebel, fein gehackt
3 EL Wasser
3 EL ├ľL (neutral, Distel)
1 TL Kala Namak
Pfeffer

2 EL vegane Mayo

Zubereitung:

Den K├╝rbis mit dem Wasser und dem ├ľl fein p├╝rrieren.
Tofu, Zwiebel und die Mayo unterheben und mit Kala Namak und Pfeffer abschmecken.

Comments are closed.