YogaExpo logo

Allgemeine GeschĂ€ftsbedingungen (AGB‘s)

AUSSTELLUNG:
Die angegebenen Auf- und Abbauzeiten sind von den Ausstellern einzuhalten. Es können aus SicherheitsgrĂŒnden keinerlei Ausnahmen gemacht werden.

WĂ€hrend der Öffnungszeiten muss jeder Tisch/Stand/ Showroom mit mindestens einer Person besetzt sein.

ZULASSUNG:
Zugelassen werden Aussteller und Anbieter, deren Produkte und Dienstleistungen in den Themenbereich yoga, vegetarische und vegane Lebensmittel, Rohkost, BIO-vegetarische Produkte, ayurvedische Lebensmittel und Kosmetik, vegane Bekleidung (z.B. lederfreie Schuhe oder ökologisch Bekleidung.), tierversuchsfreie Kosmetik, Tiereschutzinitiativen und -vereine, Umwelt- und Naturschutz-Organisationen und thematisch entsprechende Buchverlagen passen, auch benachbarte Themengebiete sind nicht ausgeschlossen. Ein Anspruch auf Zulassung besteht jedoch nicht. Mitaussteller mĂŒssen bei der Anmeldung genannt werden, ebenso deren genaues Angebot.

Jeder Art von Leder- und Fleischprodukten sind ausgeschlossen.

ANMELDUNG:
Die Anmeldung erfolgt nur durch das AusfĂŒllen des Antragsformulars und ist nach der Einsendung verbindlich.

Rechnungen sind innerhalb von zehn Werktagen nach Eingang zu bezahlen. Ab dem 01.11.2014 sind alle Rechnungen sofort nach Eingang zu zahlen. Bitten senden Sie die AuftragsbestĂ€tigungen der Überweisung am gleichen Tag per E-Mail ein an: mail@yogaexpo.de

ANERKENNUNG DER BEDINGUNGEN:
Jeder Aussteller erkennt fĂŒr sich und seine Beauftragten mit der Anmeldung die vorstehenden Bedingungen und die jeweilige Hausordnung der Veranstaltungshallen rechtsverbindlich an.

Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, Anmeldungen ohne Angabe von GrĂŒnden zu verweigern.

Bei einem RĂŒcktritt nach Erhalt der Rechnung werden 50 % der StandgebĂŒhr fĂ€llig. Erfolgt der RĂŒcktritt binnen acht Wochen vor Beginn der Veranstaltung, sind die Veranstalter berechtigt, die volle StandgebĂŒhr zu berechnen.

Der Standabbau ist ausschließlich erst nach Beendigung der Veranstaltung möglich.

Bitte hinterlassen Sie an Ihrem Standplatz keinen MĂŒll. FĂŒr zurĂŒckgelassenen MĂŒll oder Verpackungsmaterial werden Entsorgungskosten in Rechnung gestellt.

Unterlassen Sie bitte laute Dauerbeschallung. Auf Wunsch des Veranstalters mĂŒssen das Abspielen von Musik bzw. andere Schallquellen gedĂ€mpft oder eingestellt werden.

Alle Strafen/GebĂŒhren, die vor Ort anfallen, sind sofort zu bezahlen.

Allen Anweisungen des Veranstalters muss Folge geleistet werden. Bei Zuwiderhandlung, behĂ€lt sich der Veranstalter das Recht vor, den Aussteller ohne RĂŒckerstattung der bereits gezahlten GebĂŒhren Hausverbot zu erteilen.

MIETFLÄCHE:
Alle Aussteller sind ausschließlich berechtigt ihren gebuchten Platz zu nutzen. Wenn neben Ihrer gebuchten FlĂ€che noch mehr Platz zur VerfĂŒgung stehen sollte, können Sie diesen natĂŒrlich nutzen. Der Auf- preis hierfĂŒr betrĂ€gt 200,– €/m2. Dieser Betrag muss noch vor Ort bezahlt werden

STANDGESTALTUNG:
Die Standgestaltung obliegt dem Aussteller und richtet sich nach den allgemeinen GrundsĂ€tzen von Sicherheit und Ästhetik. Der Veranstalter hat bei grob unattraktiver oder sogar sittenwidriger Gestaltung das Recht, Änderungen zu fordern.

Alle Bestandteile Ihres Standbaus (WĂ€nde, Aufbauten, DekotĂŒcher etc.) mĂŒssen entsprechend der Brandschutznorm B1 zertifiziert sein.

Lebensmittel-Kostproben (zum direkten Verzehr vor Ort oder zum Mitnehmen) dĂŒrfen nur mit ausdrĂŒcklicher Einwilligung des Veranstalters verteilt werden. Die Kostproben mĂŒssen im Sinne der Veranstaltung vegetarisch und/oder ayurvedisch und/oder vollwertig sein. Der Veranstalter behĂ€lt sich das Recht vor, eine Abgabe von Kostproben ohne nĂ€here Angaben von GrĂŒnden abzulehnen.

HÖHERE GEWALT, EVENTUELLE ÄNDERUNGEN:
Der Veranstalter behĂ€lt sich vor, die Veranstaltung zeitlich und rĂ€umlich zu verĂ€ndern, abzusagen, zu verschieben oder zu verlagern. Ebenso können, falls erforderlich, StĂ€nde oder deren Abmessungen entsprechend geĂ€ndert werden. Daraus ergibt sich fĂŒr den Aussteller kein RĂŒcktrittsrecht. Die technischen Ausstellungbedingungen werden mit der Anmeldung anerkannt.

WERBUNG:
Das Auslegen/Verteilen jeglicher Art von Werbematerial (Flyer, BroschĂŒren, Zeitschriften, Proben etc.) ist nur innerhalb des Bereichs Ihrer MietflĂ€che erlaubt, wĂ€hrend der Workshops/Seminare oder wenn es eine besondere Vereinbarung mit den Organisatoren gibt. Alle anderen diesbezĂŒglichen Werbemaßnahmen vor Ort sind nicht gestattet und werden mit einer Strafe von 150,– € geahndet.

HAFTUNG:
Jegliche Art von Feuer ist nicht gestattet. Die Brandschutz- und sonstigen sicherheitstechnischen Auflagen sind einzuhalten und werden von den entsprechenden Behörden in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden kontrolliert.

PREISE:
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

FĂŒr Personen- oder SachschĂ€den, die ein Aussteller oder ein von ihm Beauftragter verursacht, haftet der Aussteller in voller Schadenshöhe.

Die allgemeine Überwachung, auch nachts, wird vonseiten der Ausstellungsleitung durchgefĂŒhrt. Es wird jedoch keinerlei Haftung ĂŒbernommen.

ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND FÜR BEIDE PARTEIEN IST HANNOVER.

Comments are closed.